Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 17. Dezember 2018, 00:07 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 17. Dezember 2018, 00:07 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Das neue Lichtkonzept der Altstadt strahlt bis nach Korea

FREISTADT. Koreanische Wirtschaftsdelegation besichtigte die Freistädter Stadtbeleuchtung.

Das neue Lichtkonzept der Altstadt strahlt bis nach Korea

Jachs mit Gästen Bild: (Pramhofer)

Wie man Gebäude strom- und kostensparend in Szene setzen kann, darüber informierte sich eine koreanische Reisegruppe am Montagabend bei einem Lokalaugenschein in Freistadt. Die weit gereisten Gäste betreiben in Südkorea große Themenparks, Einkaufszentren, Industriebetriebe und Wohnviertel. Den Reisetipp hatten sie vom Lichtdesigner Dieter Bartenbach bekommen, der das Beleuchtungskonzept für Freistadt als auch für das Nationalmuseum in Korea entworfen hat. Das Mühlviertel war ihre dritte Station nach Frankfurt und Salzburg. "Unsere acht Türme und Tore, die 26 Stadthäuser und der Hauptplatz setzen nicht nur für Österreich, sondern auch international gesehen Maßstäbe in der Inszenierung von Städten", freut sich Stadtchef Christian Jachs über den Besuch.

Empfangen wurde die Gruppe von ihm, dem Architekten Herbert Pointner, dem Unternehmer Egon Döberl, der auch am koreanischen Markt Fuß gefasst hat, sowie von Andreas Pirklbauer, der Teile seines Wirtschaftsstudiums in Korea absolviert hat.

Kommentare anzeigen »
Artikel 02. April 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Mühlviertel

Moderner Smartphone-Kontrollpunkt am alten Grenzstein

ROHRBACH-BERG. Ein Kontrollpunkt beim Rohrbacher Vermessungsamt zeigt an, wie genau ein Smartphone-GPS misst.

Wirtschaft will Bau der Donaubrücke in Mauthausen deutlich beschleunigen

MAUTHAUSEN. Der neu formierte Verein „DoNeubrücke“ will Tempo machen, damit die Donaubrücke in ...

Lostag für Hallenbad: Aigen-Schlägl trotz Kostenreduktion nicht im Boot

Überarbeiteter Finanzierungsschlüssel brächte eine Verdoppelung der Kosten für Rohrbach-Berg, und eine ...

Zum Saisonstart: Unfallchirurg rät allen Skifahrern, Protektoren zu tragen

ROHRBACH. Die beste Vorbereitung bleibt gezieltes Training und Aufwärmen vor dem Pistenspaß.

Rohrbach ist Elektro-Spitzenreiter Vor allem Firmen setzen auf E-Mobilität

ROHRBACH. Im Bezirk Rohrbach wurden heuer bereits 88 Elektroautos angemeldet.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS