Lade Inhalte...

Mühlviertel

Das neue Lichtkonzept der Altstadt strahlt bis nach Korea

02. April 2014 00:04 Uhr

Das neue Lichtkonzept der Altstadt strahlt bis nach Korea
Jachs mit Gästen

FREISTADT. Koreanische Wirtschaftsdelegation besichtigte die Freistädter Stadtbeleuchtung.

Wie man Gebäude strom- und kostensparend in Szene setzen kann, darüber informierte sich eine koreanische Reisegruppe am Montagabend bei einem Lokalaugenschein in Freistadt. Die weit gereisten Gäste betreiben in Südkorea große Themenparks, Einkaufszentren, Industriebetriebe und Wohnviertel. Den Reisetipp hatten sie vom Lichtdesigner Dieter Bartenbach bekommen, der das Beleuchtungskonzept für Freistadt als auch für das Nationalmuseum in Korea entworfen hat. Das Mühlviertel war ihre dritte Station nach Frankfurt und Salzburg. "Unsere acht Türme und Tore, die 26 Stadthäuser und der Hauptplatz setzen nicht nur für Österreich, sondern auch international gesehen Maßstäbe in der Inszenierung von Städten", freut sich Stadtchef Christian Jachs über den Besuch.

Empfangen wurde die Gruppe von ihm, dem Architekten Herbert Pointner, dem Unternehmer Egon Döberl, der auch am koreanischen Markt Fuß gefasst hat, sowie von Andreas Pirklbauer, der Teile seines Wirtschaftsstudiums in Korea absolviert hat.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less