Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 21:34 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 21:34 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

„Chor sei Dank“: Wartberger einen Tag lang im Höhenrausch

WARTBERG/AIST. Der Chor „Pro Musica“ war am Samstag beim Projekt „Glockenstimmen im Höhenrausch“ zu Gast. Zugleich hatten alle Wartberger ermäßigten Eintritt.

„Chor sei Dank“: Wartberger einen Tag lang im Höhenrausch

Wartberger Sängerinnen und Sänger gastierten beim „OK Höhenrausch 2“. Bild: privat

Als gesungenes Geschenk für die Landeshauptstadt präsentieren die OÖNachrichten und das Linzer OK jeden Samstag einen oberösterreichischen Chor, der mit einem Ständchen den Höhenrausch an diesem Tag eröffnet. Dieses Wochenende gab sich der Chor Pro Musica die Ehre. Gesungen wurde in der Ursulinenkirche. Die Darbietung wurde aber auch live in den Glockenturm übertragen und war somit über der Linzer Landstraße zu hören.

Der Wartberger Chor Pro Musica besteht seit 35 Jahren. Mit seinen beinahe 60 Mitgliedern beherrscht er österreichische und internationale Chormusik aus allen Epochen.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 30. August 2011 - 00:04 Uhr
Mehr Mühlviertel

Mühlviertler Museum "Naturraum Grünes Band" insolvent

WINDHAAG. Das Museum "Naturraum Grünes Band" in Windhaag bei Freistadt ist insolvent.

Konferenz macht Haslach zum Nabel der textilen Welt

HASLACH. Fachleute aus aller Welt treffen sich im Sommer zur Textilkonferenz in Haslach.

Schnelles Internet für nördliches Gramastetten

GRAMASTETTEN. Seit Mitte Oktober werden in Gramastetten aktiv Interessensbekundungen für schnelles ...

Kino- und Hallenbadprojekt auf dem richtigen Weg, mehr Tempo gefordert

ROHRBACH. Bis Jahresende wird sich wohl eine Entscheidung über das Hallenbad-Projekt in Rohrbach nicht ...

Bioschule informiert über Engerlinge im Grünland

SCHLÄGL. Am 10. Jänner 2019 findet an der Bioschule Schlägl ein Infoabend über die Engerling-Problematik ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS