Lade Inhalte...

Mühlviertel

80 Prozent der Heimbewohner ließen sich impfen

16. Januar 2021 00:04 Uhr

80 Prozent der Heimbewohner ließen sich impfen
Arzt Hannes Dedl, Irmgard Pramhofer, Michaela Birngruber

RAINBACH. "Ein Bienenstich tut mehr weh als der Einstich bei der Impfung", stellte die 91-jährige Irmgard Pramhofer sehr zufrieden nach der Corona-Impfung im Seniorenpflegeheim St. Elisabeth in Rainbach bei Freistadt fest.

80 Prozent der Bewohner von St. Elisabeth nutzten diese Woche die Möglichkeit der Impfung, die von den Gemeindeärzten Hannes Dedl und Georg Latzelsperger durchgeführt wurde. Auch in vielen anderen Seniorenheimen sind die Impfungen für die Bewohnerinnen und Bewohnern mittlerweile weit gediehen.

In der kommenden Woche soll die Impfkampagne auch auf alle Personen über 80 Jahre ausgeweitet werden, die zu Hause wohnen. Die Anmeldung dafür ist unter der Telefonnummer 0732/772078700 oder über www.ooe-impft.at möglich. Geimpft werden soll in den Bezirken Freistadt, Rohrbach und Urfahr-Umgebung an den jeweiligen Bezirkshauptmannschaften. Im Bezirk Perg hat das Land vorerst die Bezirkssporthalle als Impfzentrum auserkoren. Allerdings laufen hier in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz und der Stadtgemeinde noch Gespräche über einen kleineren, praktikableren Standort in Zentrumsnähe.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less