Lade Inhalte...

Mühlviertel

55-Jähriger wollte Winter in Steyregger Gartenhütte verbringen: Haft

Von nachrichten.at   11. Januar 2019 14:20 Uhr

(Symbolfoto)

STEYREGG. Wenige Monate, nachdem er von seiner Haft entlassen worden war, brach ein 55-Jähriger in eine Gartenhütte in Steyregg ein, um dort den kalten Winter zu verbringen. Stattdessen verweilt er nun in einer Haftzelle.

Anfang des Jahres "übersiedelte" der arbeitslose Mann sein ganzes Hab und Gut von einem Depot in Linz nach Steyregg, wo er eine neue Bleibe gefunden hatte. Es war eine Gartenhütte, deren Schloss er auch gleich gegen einen neuen Sperrzylinder austauschte. Nach nur eine Woche musste er die Gartenhütte wieder verlassen, da ihn der rechtmäßige Besitzer erwischte. Daraufhin packte der unstete 55-Jährige seine Sachen, und fand 300 Meter weiter in einer anderen Gartenhütte Unterschlupf. 

Auf den Fernseher, den er in der ersten Hütte vorfand, wollte er auch in seiner nächsten Bleibe nicht verzichten. Dieses Mal dauerte sein Aufenthalt nur eine Nacht. Er wurde erneut vom Besitzer zur Rede gestellt. Nachdem der Einbrecher die Flucht ergriffen hatte, informierte der Besitzer die Polizei. Den Beamten gelang es, den 55-Jährigen einzuholen.

Wenige Wochen nach seiner Haftentlassung musste er nun wieder eine Zelle in der Justizanstalt Linz beziehen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

48  Kommentare expand_more 48  Kommentare expand_less