Lade Inhalte...

Oberösterreich

Mit Messern und Schreckschusspistole: Teenie-Bande erpresste Schutzgeld

13. Januar 2020 00:04 Uhr

Mit Messern und Schreckschusspistole: Teenie-Bande erpresste Schutzgeld
Ein Raubüberfall ereignete sich laut Zeugenaussagen auf dem Urfahraner Jahrmarkt im Frühjahr 2019 – nach dem Opfer wird noch gesucht.

LINZ. Mutmaßlicher Bandenboss ist erst 15 Jahre alt und sitzt mit sechs Kumpanen jetzt in U-Haft.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Schutzgelderpressungen, zahlreiche Raubüberfälle und Körperverletzungen. Die Liste der Vergehen, die einer 20-köpfigen Jugendbande aus Linz vorgeworfen werden, ist lang. Sieben Burschen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren sitzen seit Mitte Dezember in Linz in Untersuchungshaft. Der mutmaßliche Boss der Gang ist erst 15 Jahre alt, ein Österreicher mit türkischen Wurzeln. Zwei weitere verhaftete Komplizen sind ebenfalls Österreicher, einer kommt aus der Türkei, zwei aus dem Kosovo und einer aus
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper