Lade Inhalte...

Oberösterreich

Mit 240 km/h und Probeführerschein unterwegs

03. Mai 2021 00:04 Uhr

Mit 240 km/h und Probeführerschein unterwegs
20-Jähriger raste Richtung Wien

ANSFELDEN. Alles andere als gemütlich ging ein 20-jähriger Tiroler aus Kufstein den Staatsfeiertag am 1. Mai an. In der 100 km/h-Zone im Bereich Ansfelden wurde der Probeführerscheinbesitzer von einer Zivilstreife gemessen.

Als die Geschwindigkeitsmessung am Bildschirm erschien, staunten die Beamten nicht schlecht: Der junge Pkw-Lenker raste mit 240 km/h über die Autobahn.

Im Bereich der Autobahnstation Ansfelden wurde der Mann schließlich angehalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass seine Führerschein-Probezeit wegen einer massiven Geschwindigkeitsübertretung verlängert worden war. Zudem waren der linke Vorder- und der linke Hinterreifen schwer beschädigt.

  • Video: Junger Raser mit 240 km/h gestoppt

"Muss dringend nach Wien"

Gegenüber den Beamten versuchte der 20-Jährige seine Fahrt mit den Worten "ich muss dringend nach Wien" zu rechtfertigen. Der Schaden an den Reifen sei erst vor kurzem nach dem Durchfahren eines Schlagloches entstanden. Dem Tiroler wurde der Führerschein abgenommen, er wird angezeigt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

7  Kommentare expand_more 7  Kommentare expand_less