Lade Inhalte...

Oberösterreich

Meteorit zog Leuchtspur über Oberösterreich

Von nachrichten.at/kri   19. November 2020 18:22 Uhr

Gut zehn Sekunden lang war der Meteor zu sehen.

SEEWALCHEN. Fünf bis zehn Sekunden lang war die grelle Leuchtspur eines Meteoriten zu sehen, der in 80 Kilometern Höhe in die Erdatmosphäre eindrang.

"Es war wie der Stern von Bethlehem". So enthusiastisch reagierten Augenzeugen des Himmelsschauspiels, das sich am Donnerstag um 4.46 Uhr am Morgenhimmel über Oberösterreich zeigte. Fünf bis zehn Sekunden lang war die grelle Leuchtspur eines Meteoriten zu sehen, der in 80 Kilometern Höhe in die Erdatmosphäre eindrang, ehe er in einem Feuerball verglühte.

Imposante Bilder lieferte die automatische Spiegelreflexkamera des Astronomischen Arbeitskreises Salzkammergut auf der Sternwarte Gahberg bei Seewalchen. "Vermutlich handelte es sich um einen Stein- oder Eisenmeteoriten, der von Nordwesten nach Südosten über den Himmel zog", sagt Obmann Erwin Filimon. Es sei nicht auszuschließen, "dass kleine Teile den Erdboden erreicht haben."

Die Erscheinung wurde in Norddeutschland, Bayern, Salzburg, Oberösterreich und der Steiermark beobachtet. "Mehr als 40 Augenzeugen haben sich bei uns schon gemeldet", so Filimon. Über die Größe des Brockens aus dem All könne man nur spekulieren. (kri)

Videoaufnahmen zeigen den Meteoriten: 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

13  Kommentare expand_more 13  Kommentare expand_less