Lade Inhalte...

Mehrere Jugendliche bei Raufereien in Linz verletzt

Von nachrichten.at   12.Juni 2021

Linz bei Nacht (Archivbild)

Der erste Vorfall wurde gegen 21 Uhr in der Linzer Altstadt gemeldet: Im Bereich des Tummelplatzes waren zwei Gruppen von Jugendlichen aneinander geraten. Mehrere Teenager sollen zwei Welser, 16 und 17 Jahre alt, zuerst beleidigt und dann angegriffen haben.

"Sehr aggressiver Angriff"

Laut Angaben der Opfer sollen drei Burschen sofort auf den 17-jährigen Welser losgegangen sein und auf ihn eingeschlagen haben. Als der Jüngere seinem Freund zu Hilfe kommen wollte, wurde er ebenfalls von zwei Jugendlichen attackiert. Nach dem laut Polizei "sehr aggressiven" Angriff liefen die Unbekannten in verschiedene Richtungen davon. Der 17-Jährige wurde mit Gesichtsverletzungen ins das Kepler Uniklinikum gebracht. 

Zwei Verletzte an der Donaulände

Wenige Stunden später gipfelte auch an der Donaulände eine verbale Auseinandersetzung in einer Rauferei. Gegen ein Uhr wurden zwei Jugendliche aus Linz von sieben bis acht Unbekannten angegriffen. Der 16- und der 18-Jährige erlitten dabei Verletzungen unbestimmten Grades.

Die Fahndung nach den Tätern verlief negativ, teilte die Polizei Oberösterreich am Samstagvormittag mit. Die Donaulände war in den vergangenen Wochen immer wieder in die Schlagzeilen geraten, weil dort Jugendliche nach der behördlichen Sperrstunde lautstark weiterfeierten und ihren Müll zurückließen. 

Massenschlägerei in Marchtrenk

Auch im Bezirk Wels-Land rückten die Einsatzkräfte nach der Sperrstunde wegen einer Massenschlägerei aus. Mehr als 50 Personen sollen in die Auseinandersetzung in Marchtrenk verwickelt gewesen sein, ein 18-Jähriger wurde verletzt. 

copyright  2021
25. September 2021