Lade Inhalte...

Oberösterreich

Massenschlägerei am Taubenmarkt nach Linz Pride

Von nachrichten.at/apa   27. Juni 2022 14:20 Uhr

Abweisende Typen
Nach der Linz Pride kam es am Taubenmarkt zu einer Massenschlägerei

LINZ. Drei Jugendliche sind am Samstag nach der Linz Pride am Taubenmarkt bei einer Massenschlägerei verletzt worden.

Als die Polizei um 20.45 Uhr eintraf, waren etwa 200 Personen dort. Rund 20 Jugendliche waren in eine Schlägerei verwickelt. Verletzt wurden eine 17- und eine 18-Jährige sowie ein 16-Jähriger aus Oberösterreich, die an der Linz Pride, die ein Zeichen für Akzeptanz, Vielfalt und Gleichberechtigung setzen möchte, teilgenommen haben, wie die Polizei bestätigte.

Bei den Angreifern handelte es sich um mehrere Jugendliche ausländischer Herkunft im Alter von 15 bis 17 Jahren. Die Aggressoren flüchteten in Richtung Mozartstraße und Hauptplatz. Eine Fahndung verlief negativ. Trotz vieler Zeugen konnte ihre Identität nicht festgestellt werden. Die Polizei ersucht deshalb um Hinweise zu den Tätern bei der Polizeiinspektion Linz-Landhaus unter Tel.: 059133/4586. Auch das Motiv für den Angriff sei laut Polizei vorerst unklar.

Für den geschäftsführenden Landesparteivorsitzenden der SPÖ, Michael Lindner, und Florian Novosel, Vorsitzender SOHO Oberösterreich, war die Attacke ein "feiger Angriff, der uns nicht einschüchtert", sondern bestärkt "noch weiter für die Vielfalt in unserem Land zu kämpfen!" Auch für die LGBTIQ*-Sprecherin im Landtag, Renate Heitz, ist klar: "Übergriffe und Gewalt jeglicher Art gegenüber Frauen und der LGBTIQ*-Community dürfen keinesfalls toleriert werden. Dagegen muss vorgegangen werden!"

Bildergalerie: Tausende gingen am Samstag bei der Linz Pride für Vielfalt und Toleranz auf die Straße:

So bunt war die linzpride 2022

Bildergalerie ansehen

Bild 1/46 Bildergalerie: So bunt war die linzpride 2022

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare