Lade Inhalte...

Oberösterreich

Linzer lag tot auf der Straße: Das hat die Obduktion ergeben

Von nachrichten.at/apa   14. September 2020 16:13 Uhr

LINZ. Der 20-Jährige, der in der Nacht auf Sonntag auf dem Linzer Froschberg tot auf der Straße gefunden worden war, ist offenbar am Boden liegend angefahren worden.

Wie berichtet, ist der leblose Körper des jungen Linzers mitten auf der Hugo-Wolf-Straße gelegen. Seine linke Gesichts- und Kopfhälfte haben schwerste Verletzungen aufgewiesen.

Am Montagnachmittag wurde das Obduktionsergebnis bekannt: Als Todesursache wurde ein Schädel-Hirn-Trauma festgestellt. Die Linzer Staatsanwaltschaft geht von einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht aus. "Wobei die Verletzungen darauf hindeuten, dass der Verstorbene am Boden liegend angefahren wurde", sagt Sprecher Reinhard Steiner im Gespräch mit den OÖN. Möglich sei, dass der 20-Jährige Alkohol getrunken habe, am Boden lag und dann angefahren wurde.

Warten auf KFZ-Gutachten 

Ausständig ist noch das KFZ-Gutachten. Die Staatsanwaltschaft hatte - wie berichtet - ein Auto sicherstellen lassen. Ein 22-jähriger Linzer ist damit in der Unfallnacht in der Hugo-Wolf-Straße gefahren. Er hatte ausgesagt, den leblosen Körper über den Gehsteig ausgewichen zu sein.

Danach sei er zu einer Partygesellschaft gegangen, die in der Nähe des Unfallortes feierte, in der Meinung, es könnte sich um einen Gast handeln. Fünf Feiernde machten sich zum Unglücksort auf, leisteten Erste Hilfe und riefen die Rettung. Der Notarzt konnte um exakt 2.27 Uhr aber nur noch den Tod des jungen Linzers feststellen.

Der Wagen des 22-Jährigen wird nun auf etwaige Unfallspuren untersucht werden, um die Angaben des 22-Jährigen überprüfen zu können, sagte am Sonntag Ulrike Breiteneder von der Staatsanwaltschaft Linz. Ermittelt werde wegen fahrlässiger Tötung – gegen unbekannte Täter, wie die Sprecherin der Anklagebehörde betonte.

Zeugenaufruf

Die Polizei hat am Montagabend erneut einen Zeugenaufruf gestartet. Wer in der Nacht auf Sonntag, 13. September, zwischen 1 und 2 Uhr Früh im Bereich Ziegeleistraße/Kudlichstraße bzw. in unmittelbarer Umgebung unterwegs war und verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, soll sich bei der Verkehrsinspektion Linz unter der Telefonnummer 059 133 / 454800 melden.  

  • Einen ausführlichen OÖNplus-Bericht lesen Sie hier.
  • Video-Aufnahmen von der Unfallstelle:
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less