Lade Inhalte...

Linz

"Zigarettenturm" muss der Baustelle weichen

12. Juni 2021 00:04 Uhr

Die Skulptur von Karl-Heinz Klopf wurde gestern übersiedelt.

LINZ. Die Skulptur übersiedelt "auf Zeit" aus der Tabakfabrik.

Seit Jahrzehnten steht sie da an der Kreuzung der Gruberstraße mit der Unteren Donaulände: die Skulptur von Karl-Heinz Klopf, die passend zur Tabakfabrik Linz den Namen "Zigarettenturm" trägt.

Lange hat das Kunstwerk aus Cortenstahl den Abrissarbeiten für das "Quadrill"-Projekt widerstanden, gestern musste es weichen. In den Vormittagsstunden wurde der "Zigarettenturm" fachmännisch angehoben und zu seinem Übergangsquartier im nahen Medi-Center gebracht. Dort wird die Skulptur "auf Zeit" einen neuen Standort haben.

Das ist aber nur ein interimistischer Standort, wie Tabakfabrik-Sprecher Christoph Weiermair sagt. Denn sie wird wieder auf dem Tabakfabrik-Areal aufgestellt und dort einen prominenten Platz erhalten. Wo genau der sein wird, ist allerdings derzeit noch nicht entschieden.

Für die Platzwahl des "Denkmals mit historischem Wert" haben die Verantwortlichen aber noch etwas Zeit. Denn die Fertigstellung des "Quadrill"-Projekts mit dem 109 Meter hohen Turm ist für das Jahr 2025 geplant. Dann wird der "Zigarettenturm" zurückkehren. (rgr)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

11  Kommentare expand_more 11  Kommentare expand_less