Lade Inhalte...

Linz

"Wir fordern ein Konzept für die Bewohner, nicht für den Verkehr"

22. September 2021 00:04 Uhr

"Wir fordern ein Konzept für die Bewohner, nicht für den Verkehr"
Die Großkreuzung soll die Lage im Süden entschärfen. (ÖVP)

LINZ. Pichlinger Initiative sammelte schon 2000 Unterschriften

"Bereits vor 20 Jahren wurde uns von der Stadtregierung versprochen, dass kein Durchzugsverkehr durch das alte Siedlungsgebiet von Pichling führen wird. Gehalten wurde davon aber nichts", ist Manfred Carrington von der Initiative "Lebensqualität Pichling" verärgert. Er hat bereits 2000 Unterschriften gesammelt, um weitere Wohnbauten ohne Verkehrskonzept zu verhindern: "Wir fordern ein Konzept zugunsten der Bewohner, nicht zugunsten des Durchzugsverkehrs."

Vizebürgermeister Bernhard Baier (VP) versteht den Ärger: "Im Linzer Süden besteht dringender Handlungsbedarf, deshalb haben wir eine Hochleistungskreuzung vor dem Mona-Lisa-Tunnel von Experten prüfen lassen." OÖN-Leser wissen bereits, dass mit der Großkreuzung (statt des Kreisverkehrs und der Ampelkreuzung) die Lage vor dem Tunnel entflochten werden soll. Abgesehen davon fordert die Initiative weitere Maßnahmen, etwa dass man sich Pasching als Vorbild nimmt. "Dort ist es gelungen, die Siedlung Langholzfeld vor dem Durchzugsverkehr zu schützen", sagt Carrington. So soll Alt-Pichling mit Durchfahrtsverboten entlastet werden.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less