Lade Inhalte...

Linz

Wie der Linzer Maibaum zum Politikum wurde

04. Mai 2021 19:40 Uhr

LINZ. Zuerst wurde er gestohlen und ins Mühlviertel verfrachtet, am 29. Mai sollte er nach Linz zurückgebracht werden. Doch dann kam Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer ins Spiel.

  • Lesedauer etwa 2 Min
"Schön langsam reicht es mir. Dieses Maibaum-Theater hat mich heute mindestens drei Stunden Arbeitszeit gekostet." Der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SP) macht kein Hehl daraus, dass sich seine Stimmung Richtung Grant bewegt. Auch Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer (VP) war schon einmal besser drauf. Ihre so schön geplante Rückholaktion des Linzer Maibaums droht zum Rohrkrepierer zu werden. Dann ist da auch noch Christian Mühleder: "Ja sakaradi, was ist denn da in Linz los? Wir wollen