Lade Inhalte...

Linz

Wenn letztlich doch wieder der Preis entscheidend ist

19. November 2020 00:04 Uhr

Wenn letztlich doch wieder der Preis entscheidend ist
Der Gemeinderatsbeschluss schlägt sich wenig wieder.

Trotz Bekenntnis zum Bestbieterprinzip vergab die Stadt Linz nicht weniger als 9078 Aufträge an den billigsten Anbieter

  • Lesedauer etwa 1 Min
In der Theorie klingt es ganz einfach: Bei Vergaben von (öffentlichen) Aufträgen soll nicht der Billigste, sondern der Beste zum Zug kommen. Das bedeutet, dass neben dem Preis auch andere Kriterien wie etwa Bezahlung über kollektivvertraglich festgeschriebenem Lohn oder Umweltzertifizierungen der Unternehmen bei der Entscheidung eine Rolle spielen.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper