Lade Inhalte...

Linz

Wenn das Tablet Ideen zum Basteln liefert

12. Mai 2021 00:04 Uhr

Wenn das Tablet Ideen zum Basteln liefert
Spielerisch voneinander lernen: Auch das ermöglicht die Initiative.

LINZ. Pilotprojekt der Stadt Linz für Kindergärten.

Ein Foto machen, eine Bauanleitung suchen oder nachschauen, wie genau eine Sonnenfinsternis funktioniert: Ideen, wie Tablets im Kindergartenalltag eingesetzt werden können, gibt es viele. Mit einem Pilotprojekt der Stadt Linz bleiben sie nicht nur graue Theorie, sondern werden auch gleich in die Praxis integriert. Zwei Kindergärten – in der Anastasius-Grün-Straße und der Garnisonstraße – sind es, wo den Kinder spielerisch der Umgang mit neuen Medien beigebracht wird.

Medien nicht nur konsumieren

Die Zeit zur Nutzung ist limitiert, alleingelassen werden die Kinder dabei nicht. Die Idee dahinter ist, gemeinsam den Umgang mit Tablets zu üben und sie als Informations- und Wissensquelle zu nutzen, wie Christine Heiduck, Abteilungsleiterin Kindergärten und Krabbelstuben Nord, erklärt. Das passiert wie "nebenbei" im Alltag: etwa dann, wenn beim Basteln die Neugier groß ist, ob nicht auch ein anderer Lösungsweg zum Ziel, sprich zum fertigen Kunstwerk führt.

Der Umgang mit neuen Medien ist den Kindern vielfach von zuhause vertraut, doch nicht immer gibt es die nötige Unterstützung bei der Nutzung, sagt Bildungsstadträtin Eva Schobesberger (Grüne). Ihr ist es ein Anliegen, "dass die Kinder Medien nicht nur konsumieren, sondern sich auch kritisch damit auseinandersetzen". Für Josef Kobler, Direktor Kinder- und Jugendservices, leisten die städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen dazu einen wichtigen Beitrag. Eine flächendeckende Ausrollung des Pilotprojektes sei gut vorstellbar, heißt es weiter.

Auch darüber hinaus gibt es in den Linzer Kindergärten viele digitale Medien-Initiativen: von einem Bilderbuchservice in mehreren Sprachen bis hin zu einem "Kinderforschungslabor" im Ars Electronica Center, wo die Kinder erste Programmiererfahrungen sammeln. Eine Kooperation gibt es auch mit dem Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel: Coronabedingt wurden die Mitmachangebote kurzerhand zu Videomeetings umfunktioniert. Dabei lernten die Kinder via Skype unter anderem jonglieren. (jp)

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less