Lade Inhalte...

Linz

Wasser statt Bier: "Ich wollte meine Gegner verwirren"

Von Reinhold Gruber  12. August 2022 00:04 Uhr

Wasser statt Bier: "Ich wollte meine Gegner verwirren"
Dominik Wlazny gestern in Linz

LINZ. Seit gestern sammelt die Bierpartei auch in Linz Unterschriften für "ihren Präsidenten" Dominik Wlazny

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Mei’ Präsident" steht auf den schlicht gehaltenen T-Shirts der Handvoll Helfer der Bierpartei. Und wer es nicht ahnt, wird dezent darauf hingewiesen, dass er dort steht. Er, der gemeint ist und Bundespräsident werden will: Dominik Wlazny alias Marco Pogo, Chef der Bierpartei, mit Sonnenbrille und einer Flasche Mineralwasser in der Hand – und ohne Furcht, damit ein Image zu zerstören. "Ich wollte mit der Getränkewahl meine Gegner verwirren", sagt der 35-Jährige und grinst.