Lade Inhalte...

Linz

Warum Hitler und Wittgenstein 2020 zurück an die Fadingerschule kommen

18. September 2020 00:04 Uhr

Warum Hitler und Wittgenstein 2020 zurück an die Fadingerschule kommen
Damals: Adolf Hitler (r.o.) und möglicherweise Ludwig Wittgenstein (l.u.) auf einem Bild.

LINZ. Altes Foto an Außenwand der Schule: Linzer Künstler "Shed" polarisiert mit "Emoji"-Graffiti

  • Lesedauer etwa 2 Min
Adolf Hitlers erstes Schuljahr missglückte. Die Leistungen in Mathematik und Naturgeschichte waren ungenügend, sein Fleiß ungleichmäßig. Hitler musste wiederholen. Damals, im Jahr 1901, besuchte der "unscheinbare, blasse Junge", wie ihn sein Klassenvorstand Eduard Huemer später bezeichnen sollte, die Realschule in der Linzer Steingasse. Acht Jahre später wird die Schule am heutigen Standort in der Fadingerstraße neu gebaut.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper