Lade Inhalte...

VP St. Florian verlässt sich auf Bürgermeister

Von nachrichten.at/rgr   13.Juli 2021

Text
Bürgermeister Bernd Schützeneder (r.) und Wolfgang Spat bilden die Spitze der VP-Liste in St. Florian für die Wahl.

Seit Ende Oktober des vergangenen Jahres ist Schützeneder im Amt, hat das Erbe von Robert Zeitlinger angetreten. Nun geht er in seine erste Wahl. Und das gestärkt durch das einstimmige Vertrauen der ÖVP St. Florian.

Von einer besonderen Freude über die Bestätigung sprach Schützeneder und davon, dass ihm dies Kraft und Motivation für die Gemeinderatswahl am 26. September gebe. Die wird er brauchen, muss er doch mit der Volkspartei die absolute Mehrheit verteidigen. 2015 ging die Gemeinderatstwahl in St. Florian so aus: ÖVP 58 Prozent der Stimmen, SPÖ 18,6 Prozent, FPÖ 12,7 Prozent und Grüne 10,5 Prozent. Für Schützeneder ist klar, dass er Ende September die (absolute) Mandatsstärke halten will.

Auf der Kandidatenliste der Volkspartei finden sich aber einige Überraschungen. Ein prominenter Neuzugang ist mit Wolfgang Spat auf Platz 2 zu finden. Spat, der bisher bei keiner politischen Partei engagiert war, ist als Obmann des Sportvereines Union St. Florian fest im örtlichen Vereinsleben verankert.

Insgesamt gibt es im Team von Bürgermeister Schützeneder sieben neue Gesichter, zwölf junge Kandidaten und rund ein Viertel Frauen. "Es war mir wichtig, dass mit den Kandidaten die Bevölkerung von St. Florian repräsentiert ist, also eine gute Mischung aus Neuen und Erfahrenen, aus Wirtschaft und Landwirtschaft, Jungen und Älteren gegeben ist", sagte Schützeneder im OÖN-Gespräch. Der Frauenanteil sei zwar schon höher geworden, aber noch nicht dort, was er sich vorstelle. Hier gebe es also noch Luft nach oben.

copyright  2021
28. Oktober 2021