Lade Inhalte...

Linz

Vier Fraktionschefs bekamen von der Stadt zu viel Geld

Von   10. Dezember 2021 19:30 Uhr

Der Fehler lag im Abrechnungssystem für die Fraktionsvorsitzenden.

LINZ. Die Neos deckten einen Fehler auf, der Linz jährlich 43.459 Euro gekostet hätte.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Und plötzlich hat Linz ein finanzielles Plus, mit dem keiner gerechnet hat. Konkret geht es um einen Fehler im Abrechnungssystem, den Neos-Fraktionsvorsitzender Georg Redlhammer nun entdeckt und der Magistratsdirektion bereits mitgeteilt hat. Dieser hätte die Stadt Linz pro Jahr 43.459 Euro gekostet. Macht in Summe in dieser Legislaturperiode 260.754 Euro, die Linz nun anderweitig einsetzen kann.