Lade Inhalte...

Stift Wilhering enthüllt seine Schätze

02.Dezember 2019

Das Stift enthüllt seine Schätze

Die Wand ist in sattem Schwarz gestrichen, Licht drängt durch die imposanten Rundbögen und offenbart ein echtes Prunkstück. "Das ist eine Marmorvase aus der Spätgotik", sagt Abt Reinhold Dessl und zeigt auf die 1500-Kilo-Schale, die lange Zeit als Blumenvase im Wilheringer Stiftspark gedient hatte. Künftig wird sie als Museumsobjekt zur Schau gestellt.

Am kommenden Wochenende, wenn auch der Adventmarkt in Wilhering stattfindet, öffnet das Stiftsmuseum erstmals seine Pforten. Bei freiem Eintritt können Interessierte das Kloster, seine Geschichte und seine Schätze erkunden. Mitglieder des Klosters und Schüler des Stiftsgymnasiums werden die Besucher im "Raum der Geschichte" empfangen und freiwillige Spenden für die OÖN-Weihnachtsaktion Christkindl sammeln. Gleichzeitig erhält man zu Beginn einen Überblick über die wichtigsten Plätze des Stiftes sowie die vielen Höhen und Tiefen in der 875-jährigen Geschichte. Insgesamt führt die Museumstour durch sieben Räume. Den Mittelpunkt bildet die Ausstellung von historischen Kulturgütern und Kunstwerken. "Hier zeigen wir sukzessive unsere Schätze her", sagt Abt Dessl, dem auch die Einbindung von Kindern sehr am Herzen liegt. So haben er und seine Ordensbrüder Videobotschaften hinterlassen, in denen sie Fragen wie "Darf ein Mönch in den Urlaub fahren?" beantworten. Die Kleinen können außerdem das Kloster mit Holzbausteinen zusammenbauen oder selbst einmal in eine Kutte schlüpfen. "Wir wollten einen Ort schaffen, der zum selbstständigen Erkunden einlädt. Und ich glaube, das ist uns gelungen", sagt Dessl. (vega)

Beim Wilheringer Adventmarkt am 7. und 8. Dezember ist von 9.30 bis 17 Uhr freier Eintritt ins Stiftsmuseum. Freiwillige Spenden kommen der OÖN-Weihnachtsaktion Christkindl zugute.

copyright  2021
12. April 2021