Lade Inhalte...

Linz

Stadtpolitiker reagieren scharf auf Kritik an der geplanten Post City

08. November 2019 00:04 Uhr

Stadtpolitiker reagieren scharf auf Kritik an der geplanten Post City
Aus 40 Entwürfen wählte eine Jury diesen Plan zum bestes Post-City-Projekt im Bahnhofsviertel.

LINZ. Bürgermeister Luger und Vizebürgermeister Hein: Stadt hat klare Vorgaben gemacht.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Heftig kritisieren Architekten wie die Ziviltechnikerinnen-Vorsitzende Olivia Schimek-Hickisch und der emeritierte Architektur-Universitätsprofessor Franz Riepl die geplante Verbauung des Areals der Post AG beim Linzer Hauptbahnhof. Ein Kritikpunkt ist, dass die elf bis zu 65 Meter hohen Gebäude zwischen dem autobahnähnlichen Westring und der Westbahntrasse entstehen. Kritik von Planungsfachleuten hat auch hervorgerufen, dass die Stadt Linz keinen städtebaulichen Leitplan habe.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper