Lade Inhalte...

Linz

Stadt Linz sucht Schulärztinnen

21. Januar 2020 12:13 Uhr

Die Linzer Schulärzte betreuen Kinder in Pflichtschulen und Kindergärten

Linz. Die Pensionierungswelle bei den sogenannten „Babyboomern“, also den geburtenstarken Jahrgängen, stellt die Stadt Linz vor eine Herausforderung. Schulärzte sind dringend gesucht. 

Noch finde man mit den 13 Schulärztinnen, die alle einen Teilzeitjob ausüben, das Auslangen. „Aber wenn wir ein, zwei Ärztinnen mehr hätten, wäre es besser“, sagt die für Soziales zuständige Vizebürgermeisterin Karin Hörzing (SP). Genügend Schulärzte zu finden, werde aber in den nächsten Jahren zur Herausforderung, da einige Medizinerinnen vor der Pensionierung stünden.

Derzeit wird der Beruf des Schularztes für die Linzer Pflichtschulen nur von Frauen ausgeübt. Alle arbeiten Teilzeit, „das ist besonders für Mütter attraktiv“, sagt Hörzing. Wie viele Stunden gearbeitet werde, sei individuell wählbar. Egal ob 10 oder 40 Wochenstunden, die Stadt sei über jede Medizinerin, die als Schulärztin arbeiten will, froh. Grundsätzlich sind Schulärzte ausgebildete Allgemeinmediziner.

Natürlich würde die Stadt Linz gerne auch männliche Schulärzte anstellen. Aber für die sei der Job offenbar nicht attraktiv genug, meint Hörzing. Das dürfte auch an der Bezahlung liegen. „Woanders gibt es mehr Verdienstmöglichkeiten.“ 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

7  Kommentare expand_more 7  Kommentare expand_less