Lade Inhalte...

Linz

SP-Basis soll auch über Osttangente abstimmen

23. Oktober 2019 00:04 Uhr

SP-Basis soll auch über Osttangente abstimmen
Sektion Voest beim 1.-Mai-Aufmarsch

LINZ. 6603 Mitglieder zählte die Linzer SPÖ mit Stand gestern. Und jede einzelne Stimme zählt gleich viel, wenn im April über den künftigen Bezirksparteivorsitzenden abgestimmt werden wird.

"One man, one vote", das sei echte Basisdemokratie, sagt Parteichef Klaus Luger. Mit ihren mehr als 6600 Mitgliedern ist die Linzer Sozialdemokratie die stärkste Bezirksorganisation in ganz Österreich.

Doch wie wird die Wahl ablaufen? Wichtig sei, so Luger, dass nicht nur elektronisch, sondern auch auf Papier abgestimmt werden kann. "Wir haben viele ältere Mitglieder, darauf muss man Rücksicht nehmen." Zudem solle es auch die Möglichkeit geben, "dass in den größeren Sektionen die Stimme vor Ort abgegeben werden kann".

Voest ist die größte Sektion

Die größte rote Sektion in Linz ist die Betriebssektion Voest (inklusive Chemie). Sie stellt fast ein Viertel der 6603 Mitglieder.

Doch nicht nur über den Vorsitzenden, sondern auch über den Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahl im September 2021 und die Inhalte des Linzer Wahlprogramms sollen die Mitglieder abstimmen.

Und dazu über aktuelle Aufregerthemen. Etwa die Frage, ob die Partei für oder gegen den Bau der Osttangente auftreten soll. Oder ob es weitere Verbote im öffentlichen Raum geben soll oder nicht.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less