Lade Inhalte...

Schüler verprügelt und ausgeraubt: Drei Jugendliche verhaftet

Von nachrichten.at   28.Oktober 2020

Polizei
(symbolbild)

Körperverletzung, Nötigung, Raub: Die Liste der Straftaten, die auf das Konto des Quartetts gehen soll, ist lang. So sollen zwei 14-jährige und ein 13-jähriger Schüler sowie ein 16-jähriger Beschäftigungsloser im Umfeld der Neuen Mittelschule Enns und im Ennser Stadtgebiet mehrere Kinder eingeschüchtert, verprügelt und sie so zur Herausgabe von Geldbeträgen bis zu 50 Euro genötigt haben. Auch Essen, Getränke und sogar Fahrräder nahmen die Täter ihren Opfern ab.

Mit dem erbeuteten Bargeld kauften sich die Beschuldigten Zigaretten und andere Genussmittel. Den Opfern wurden Schläge angedroht, sollten sie Anzeige bei der Polizei erstatten. Die Kinder waren derart eingeschüchtert, dass sie weder den Eltern noch den Lehrern von den Vorfällen erzählten, teilte die Polizei am Mittwoch mit. 

"Bitte zeigt keine Scheu"

Die beiden 14-Jährigen und der 16-Jährige wurden am vergangenen Samstag über Anordnung der Staatsanwaltschaft Steyr festgenommen und nach der Einvernahme in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Der 13-Jährige wurde seitens der Direktion von der Schule suspendiert.

Die Polizeiinspektion Enns bittet weitere Opfer, sich unter der Nummer 059133-4132 zu melden. "Liebe Schülerinnen und Schüler, bitte zeigt keine Scheu und erstattet gemeinsam mit euren Eltern Anzeige bei der Polizei. Eure Angaben werden vertraulich behandelt", so der Aufruf der Polizei. 

copyright  2021
28. September 2021