Lade Inhalte...

Linz

Radunterführung wird doch nicht gesperrt

Von nachrichten.at/linz   08. August 2022 13:07 Uhr

Die Unterführung bleibt 2023 für Radfahrer und Fußgänger benützbar, auch wenn die Autobahn saniert wird.

LINZ. Ganz ohne Sperre für Radfahrer und Fußgänger kommt das A7-Sanierungsprojekt der Unterführung Haselbach im kommenden Jahr aus.

Der Aufschrei war Anfang des Jahres groß, als bekannt wurde, dass die bei Radfahrern und Fußgängern beliebte A7-Unterführung für rund ein Jahr gesperrt werden muss. Die Sanierung der Autobahnquerung am Haselbach im Urfahraner Stadtteil St. Magdalena mache diese Maßnahme notwendig, hieß es.

Nach einem OÖN-Bericht wurde schon Ende Februar in Aussicht gestellt, „den Sachverhalt nochmals zu prüfen“. Nun liegt eine Lösung am Tisch, die die Bauarbeiten ohne Behinderung für den Geh- und Radverkehr möglich macht. Demnach wird die Sanierung der sogenannten Brückenwiderlager in zwei Abschnitte aufgeteilt, wobei im zweiten Teil der Arbeiten ab August des kommenden Jahres die bestehende Holzbrücke nach Süden verlegt wird und als Bypass zur Verfügung stehen wird.

5  Kommentare 5  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung