Lade Inhalte...

Linz

Ordnungsdienst: Kontrollamt kritisiert Auftragsvergabe

Von Christian Kitzmüller  01. Dezember 2021 00:04 Uhr

Zudem gibt es zu wenig Platz für Frauen in der Umkleidekabine.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Den Linzer Ordnungsdienst, für den politisch FP-Sicherheitsstadtrat Michael Raml zuständig ist, nahm das Linzer Kontrollamt unter die Lupe. Konkret die Jahre 2017 bis 2020 (bei einigen Aufträgen sogar bis Juli 2021), der Bericht wurde am 25. November fertiggestellt. Und zeigte auf, dass in den Jahren 2014 bis 2016 Kranken- und Urlaubsgelder falsch verrechnet worden sind, weshalb im Jahr 2017 beim Personalaufwand 48.520 Euro für die Nachverrechnung angegeben sind.