Lade Inhalte...

Linz

Offenes Technologielabor für Leonding

21. Oktober 2019 00:04 Uhr

Offenes Technologielabor für Leonding
Gemeinsam Neues lernen

LEONDING. Interessierte können ihre Ideen für das Otelo bei einem Workshop einbringen.

Neues lernen und kreativ sein: Das soll im künftigen Otelo, einem offenen Technologielabor, in Leonding ganz klar im Vordergrund stehen.

Vergangene Woche wurde im Leondinger Gemeinderat der Beschluss gefasst, ein solches Technologielabor zu schaffen. "Das Konzept des Otelo-Vereins sieht vor, dass zunächst ein Workshop stattfindet, bei dem Ideen gesammelt werden, die in einem solchen Technologielabor umgesetzt werden können", sagt die Leondinger Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek (SP). Möglichkeiten gibt es viele: "Dass kann von einem Repaircafé bis zu einem 3D-Drucker-Zentrum alles sein." Vorausgesetzt, das Angebot ist öffentlich zugänglich und auf Wissensvermittlung ausgerichtet.

Vor dem Start müssen fünf Themenverantwortliche gefunden werden, die die weitere Planung, ähnlich wie in einem Arbeitskreis, übernehmen. Es gebe bereits erste Ideen, die von der dauerhaften Etablierung eines CoderDojo bis hin zur Einführung einer Hausübungsnachhilfe reichen, so Naderer-Jelinek. Angesiedelt werden könnte das offene Technologielabor "in der Kürnberghalle, im 44er-Haus oder im Rathaus".

Die Entscheidung für das Otelo sei auch mit Blick auf den Bildungscampus positiv zu bewerten: "Weil dadurch das kreative Potenzial in der Stadt sichtbar wird."

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less