Lade Inhalte...

Linz

Nasenbohr-Tests: Fünf Verdachtsfälle im Aloisianum

Von Reinhold Gruber  12. März 2021 00:04 Uhr

LINZ. Schnell reagiert hat am Mittwoch Klaus Bachler, Direktor des Kollegium Aloisianum Linz, als fünf Corona-Verdachtsfälle im 6. Jahrgang bekannt wurden.

  • Lesedauer < 1 Min
Die Schüler wurden sofort nach Hause geschickt, ein Fall hat sich mittlerweile schon wieder als negativ herausgestellt. Im Moment sind die 170 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe ohnedies nur immer zur Hälfte in der Schule. Im 6. Jahrgang sind nun alle vorerst einmal zu Hause. Eine Vorsichtsmaßnahme, die Bachler gesetzt hat, nachdem fünf sogenannte Nasenbohrtests positiv waren. "Alle Schüler waren symptomfrei, doch haben wir in Absprache mit der Bildungsdirektion sofort entschieden, die