Lade Inhalte...

Linz

Morgentau-Gärtnern wird unter die Arme gegriffen

10. April 2020 00:04 Uhr

Morgentau-Gärtnern wird unter die Arme gegriffen
In der Mengerstraße in Linz-Auhof begann gestern die Anpflanzung.

LINZ. Den ersten Pflanztag übernehmen derzeit die Profis.

Es war angerichtet, und die Wetterbedingungen waren bestens: Doch was soll man machen, wenn die Corona-Krise mit ihren Folgen alle Pläne durchkreuzt? Man muss erfinderisch sein.

So hat es auch Christian Stadler gehalten, der Initiator der Morgentaugärten. Weil derzeit die hunderten Hobbygärtner nicht auf "ihre" Morgentau-Felder mitten in der Stadt dürfen, finden die Pflanztage heuer erstmals ganz anders statt. Statt der rund 900 Gärtner übernehmen die Profis der Morgentaugärten mit ihren Maschinen diese Arbeit. Tausende vorbestellte Biopflanzen- und Pflanzensamen werden in diesen Tagen in die Erde eingebracht. Damit ist in den elf Morgentaugärten in Linz, Wels, Steyr, Leonding und Traun garantiert, dass die Hobbygärtner ernten können.

"Bis zum zweiten Pflanztag im Mai, an dem unter anderem Kürbis, Zucchini und Paprika gesetzt werden, hoffen wir auf eine Entspannung der Lage", sagt Stadler. Mit den Morgentaugärten soll Menschen ohne Grundbesitz mitten in der Stadt Zugang zum eigenen Gärtnern und Ernten ermöglicht werden.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less