Lade Inhalte...

Linz

Mehr als 24.000 Einsätze für den Linzer Ordnungsdienst

20. Januar 2020 17:00 Uhr

Rund 50.000 Stunden waren die Mitarbeiter des Linzer Ordnungsdienstes im Vorjahr auf den Straßen unterwegs.

LINZ. Rund 50.000 Stunden waren die Mitarbeiter des Linzer Ordnungsdienstes im Vorjahr auf den Straßen unterwegs. Besonders häufig rückten sie für die Kontrollen der Kurzparkzonen aus.

  • Lesedauer < 1 Min
24.324 Mal traten die Mitarbeiter des Linzer Ordnungsdienstes 2019 in Aktion. Im Vergleich zu 2018, wo 22.221 Fälle bearbeitet wurden, bedeutet das eine Steigerung von 9,5 Prozent.  Durchschnittlich 70 Handlungen pro Tag wurden im Vorjahr registriert, die meisten davon im Bereich der Kontrolle der Kurzparkzonen. Dort gab es mit 14.015 Fällen die meisten Beanstandungen, 1682 Mal wurden Verstöße gegen das Halte- und Parkverbot registriert. Zudem standen die
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper