Lade Inhalte...

Linz

Mann fuhr mit Hebebühne in Stromleitung

18. Oktober 2019 08:30 Uhr

OFTERING. Ein 41-jähriger Mann aus dem Bezirk Linz-Land wurde am Donnerstag beim Reparieren einer Hebebühne durch einen Stromschlag verletzt. Es kam zu einer großflächigen Stromabschaltung.

Der 41-Jährige führte nach Angaben der Polizei Donnerstagabend alleine Reparaturarbeiten an einer Hebebühne durch. Dafür fuhr er mit dem Ausleger hoch, um den Hydraulikdruck zu überprüfen. Der hochgeklappte Deckel dürfte ihm jedoch die Sicht versperrt haben, sodass er nicht sah, dass die Hebebühne in Kontakt mit der darüberführenden Stromleitung kam. Der Mann erlitt einen 30.000 Volt starken Stromschlag und wurde nur leicht verletzt. Die Rettung brachte den Mann ins Krankenhaus.

Um niemanden zu gefährden, wurde  der Strom für die Dauer des Einsatzes rund zwei Stunden abgeschaltet. 1700 Haushalte in den Gemeinden Oftering, Hörsching, Marchtrenk, Holzhausen und Buchkirchen waren ohne Strom.

Die beschädigte Leitung wurde Freitagvormittag ausgetauscht.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

12  Kommentare expand_more 12  Kommentare expand_less