Lade Inhalte...

Linz

Literaturpreis: "Frauen schreiben wie Männer, aber doch ein bisserl anders"

22. Oktober 2019 00:04 Uhr

Literaturpreis: "Frauen schreiben wie Männer, aber doch ein bisserl anders"
Frauenstadträtin Eva Schobesberger (v. l.), Frauen-Literatur-Preisträgerin Britta Mühlbauer, Jury-Vorsitzende Petra-Maria Dallinger (Direktorin Adalbert-Stifter-Institut) und Jutta Reisinger, Frauenbeauftragte der Stadt Linz.

LINZ. Stadt Linz zeichnet Innviertlerin Britta Mühlbauer mit Marianne-von-Willemer-Preis aus.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Er wird seit dem Jahre 2000 vergeben und er ist eine Chance für schreibende Frauen, sich mit Frauen zu messen. Heuer wurden 66 Texte für den Marianne-von-Willemer-Frauenliteraturpreis eingesandt, ausgeschrieben unter Ägide von Stadträtin Eva Schobesberger (Grüne) und dem Frauenbüro der Stadt Linz.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper