Linzer von Internetbekanntschaft niedergeschlagen und ausgeraubt

Von nachrichten.at/apa   11.Februar 2019

Facebook
   

Nach drei Tagen kam es zu einem Streit, der sich stundenlang hinzog und schließlich eskalierte. Der Gast versetzte dem Linzer Faustschläge, zerstörte Elektronikgeräte im Wert von gut 2000 Euro und flüchtete mit dem Geld, dem Pass und dem Schüssel seines Quartiergebers.

Der 31-Jährige wurde bei der Attacke leicht verletzt. Vier Tage später, am vergangenen Sonntag, wurde der Angreifer festgenommen. Das Opfer hatte den 22-jährigen Rumänen erneut zu ihm in die Wohnung gelockt, um ihn an die Polizei ausliefern zu können, heißt es in einer Aussendung der Polizei Oberösterreich.