Lade Inhalte...

Linzer SPÖ geht mit 12 Neulingen in die Wahl

09.Juni 2021

Mit diesem verjüngten Team geht Bürgermeister Klaus Luger mit der Linzer SPÖ in die Wahl.

Erfahrung und frischer Wind prägt die Kandidatenliste, mit der Bürgermeister Klaus Luger als Spitzenkandidat im Herbst erfolgreich sein will. 12 neue Gesichter finden sich an, wie es heißt, wählbarer Stelle, und seien Ausdruck eines Generationswechsels. „Wir haben in den vergangenen 30 Jahren noch keine SPÖ-Liste mit so viel Breite und Vielfalt gehabt“, sagte Luger, der seit 1992 in der Kommunalpolitik aktiv ist. 

Das fand offenbar auch an der Basis große Zustimmung. Denn bei der Bezirkskonferenz der Sozialdemokraten am Dienstag erhielten alle Kandidaten in der geheimen Wahl mehr als 90 Prozent Zustimmung. Die Mischung aus erfahrenen und neuen Gemeinderäten mit einem Durchschnittsalter von 45 Jahren und Lebens- und Berufserfahrung in vielen Bereichen soll auch in jedem Stadtteil den direkten Draht zu den Bürgern ermöglichen.

Das Kernthema für die nächsten Jahre findet sich auch im Wahlprogramm der SPÖ abgebildet. „Es wird darum gehen, wie wir als Stadt Klimaschutz und Industrie unter einen Hut bringen“, sagt Luger und nennt als Ziel, Linz zum Wasserstoff-Kompetenzzentrum Europas zu machen. Dafür braucht es noch der Unterstützung des Bundes. Letztlich gehe es auch um zukunftstaugliche Arbeitsplätze.

Neu im SP-Team für die Gemeinderatswahl sind neben den bereits präsentierten Anna Weghuber (Listenplatz 4) und Harald Katzmayr (Listenplatz 5) auch Roland Baumann (Listenplatz 11), Tina Blöchl (Listenplatz 12), Sarah Fechter (Listenplatz 18), Georg Hubmann (Listenplatz 19), Karin Decker (Listenplatz 20), Florian Koppler (Listenplatz 21), Beate Gotthartsleitner (Listenplatz 22), Peter Binder (Listenplatz 23), Merima Zukan (Listenplatz 24) und Thomas Gegenhuber (Listenplatz 25). An der Spitze steht mit Luger, Vizebürgermeisterin Karin Hörzing und Klubchef Stefan Giegler die Erfahrung.

copyright  2021
18. September 2021