Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Linzer Schulgarten wurde zur Allee der Menschenrechte

Von Daniel Gruber, 04. Juli 2024, 12:18 Uhr
Kreuzschwestern Schule Allee der Menschenrechte
Die Schüler präsentierten ihre 155 Projekte zum Thema Menschenrechte. Bild: Kreuzschwestern Linz

LINZ. Der Schulschluss stand bei den Kreuzschwestern in Linz ganz im Zeichen der Menschenrechte. 900 Kinder und Jugendliche präsentierten dabei insgesamt 155 Projekte.

Der Schulschluss stand bei den Kreuzschwestern wieder im Zeichen des „Da Vinci“-Projekts. Insgesamt 900 Kinder und Jugendliche aller drei Schultypen – Gymnasium, Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (BAfEP) und Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) – widmeten sich heuer den 30 Menschenrechten in vielfältigster Art und Weise.

In der Volksschule wurde Puppentheater geboten, Hilfsorganisationen wie die Caritas wurden begleitet. Zusätzlich wurde von den Schülern ein Aufsatz zum Thema Gleichberechtigung verfasst, und es entstand auch ein Bilderbuch. „Oberstufenschüler haben auch Obdachlose von der Kupfermuckn zum Brunch eingeladen. Das sind enorm wertvolle Erfahrungen“, sagt Lehrerin Karin Pramer im OÖN-Gespräch.

"Das sind Gänsehautmomente"

Zum Abschluss entstand im Schulgarten die Allee der Menschenrechte. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten insgesamt 155 Projekte. „Das Highlight ist immer, wenn man merkt, wie stolz und zufrieden sie mit dem sind, was sie in der Woche geschaffen haben. Das sind Gänsehautmomente“, sagt Pramer und ergänzt: „Das ist bei den Zehnjährigen genauso wie bei den 18-Jährigen.“

Über die Sommerferien werde nun evaluiert,  ob und zu welchem Thema das „Da Vinci“-Projekt im kommenden Schuljahr organisiert wird, sagt Pramer. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass es eine Fortsetzung geben wird.

mehr aus Linz

Berufsfeuerwehr Linz: "Im Hochhaus muss man sich nicht fürchten"

Stadtsenat beschließt neue Regeln für E-Scooter in Linz

Neue Kaktusart blüht in Linz

Brand am Hauptplatz: Kein Strom in der Linzer Altstadt

Autor
Daniel Gruber
Redakteur Oberösterreich
Daniel Gruber
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen