Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 22. April 2019, 17:14 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Montag, 22. April 2019, 17:14 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Linzer Floorball-Damen wollen ihren ersten Staatsmeistertitel holen

LINZ. Die FSG Linz/Rum steht im Finale des Sommer-Pendants zum Eishockey.

Linzer Floorball-Damen wollen ihren ersten Staatsmeistertitel holen

Im Halbfinale konnten die Linzer Floorball-Damen den VSV eliminieren. Im Finale warten die Wien Dragons. Bild: (OÖN/privat)

Während sich die Linzer Black Wings in der Eishockey-Bundesliga mit Händen und Füßen gegen das Aus im Viertelfinale wehren, haben die Damen der FSG Linz/Rum berechtigte Chancen, den ersten Staatsmeistertitel im Floorball nach Oberösterreich zu holen. Das erste Finale der Best-of-three-Serie gegen die Wien Dragons steigt am Samstag (18 Uhr) in der Linzer Rennerschule.

Beim Floorball handelt es sich um die Sommerversion des Eishockeys. Die Sportart wurde einst von schwedischen Eishockeyspielern erfunden, die in der eisfreien Zeit einen Sport ausüben wollten, der dem Original ähnelt. Die Regeln sind deshalb auch dem Eishockey angepasst. Das Spiel geht etwa auch hinter dem Tor weiter – das ist nur einer der vielen Punkte, in denen sich Floorball etwa vom ebenfalls im Sommer ausgetragenen (Land-)Hockey unterscheidet.

Der Altersschnitt der Linzer Damen beträgt 18,3 Jahre. Als Trainer fungiert mit Gerold Rachlinger der Hallensprecher der Linzer Black Wings. "Ich bin durch meine Tochter Lena, die ebenfalls hier spielt, zum Verein gekommen. Mir imponieren der Teamgeist, das Tempo, die Freude und der Einsatz, der Spielerinnen."

Mit dem Tiroler Klub Rum ist man eine Spielgemeinschaft eingegangen, die Akteurinnen nehmen deshalb viele Zusatzkilometer auf sich. Beide Vereine wären zu klein, um österreichweit an der Spitze zu sein. Jetzt spielt man mit insgesamt vier A-Nationalteamspielerinnen. Nach dem überraschenden Sieg über den VSV im Halbfinale ist jetzt auch der Titel kein Ding der Unmöglichkeit mehr.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 21. März 2019 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

10-Jähriger stieg unbemerkt in Zug und fuhr nach Linz

LINZ. Ein 10-jähriger Bub stieg am Samstag unbemerkt in Wien-Hütteldorf in einen Zug.

Ärzte-Misere im Franckviertel dauert an: Versorgungszentrum gescheitert

LINZ. Nach wie vor schlecht ist die ärztliche Versorgung im Franckviertel.

Begrünungen auf Hausdächern und Fassaden sollen Linz abkühlen

LINZ. Die Tage werden wieder wärmer und liefern einen ersten Vorgeschmack auf den Sommer.

Verschiebebahnhof im Stadthafen vor Umbau

LINZ. Anfang Mai starten am Verschiebebahnhof Stadthafen die Bauarbeiten zur Modernisierung des Areals.

Zwölf Spieler der Junior Wings sind Ostern in Sotschi

LINZ / SOTSCHI. Morgen um 12 Uhr heben die Nachwuchs-Eishockeycracks zum größten Jugendturnier Europas ab.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS