Lade Inhalte...

Linz

Linzer Eishalle: Ein Umbau mit Nebengeräuschen

11. September 2019 08:37 Uhr

Ein Umbau mit Nebengeräuschen
In der abgelaufenen Saison waren im Schnitt 4650 Zuschauer in der Keine Sorgen EisArena, die bis Mitte/Ende November umgebaut wird.

LINZ. Die Linzer Eishalle bekommt ein 3,6 Millionen Euro teures "Facelifting". Black-Wings-Chef Freunschlag will noch mehr, Linz-AG-Generaldirektor Haider sieht keine Notwendigkeit.

Der zweite größere Umbau der 1985 eröffneten Keine Sorgen EisArena verläuft plangemäß, ganz glücklich blickt der Eishockey-Präsident der Black Wings, Peter Freunschlag, aber nicht drein. Grund dafür ist folgendes Statement von Erich Haider, dem Generaldirektor der Linz AG, was das nächste angedachte Projekt des EHC anbelangt: "Es gibt den Wunsch und die Vision der Black Wings, das Dach anzuheben und die Kapazität zu erweitern. Aber im Augenblick sehen wir kein Erfordernis.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren