Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Linzer Busterminal wird saniert

Von nachrichten.at/linz, 20. Juni 2024, 10:04 Uhr
Busse Busbahnhof Busterminal Linz
Der Busterminal ist in die Jahre gekommen. Bild: VOLKER WEIHBOLD

LINZ. Stadt Linz und Land OÖ haben sich über eine Finanzierung geeinigt, kommende Woche entscheidet der Gemeinderat.

Der Busterminal beim Linzer Hauptbahnhof wurde immer wieder vor allem aufgrund der hygienischen Mängel kritisiert. Nun haben sich Land und Stadt auf eine Sanierung geeinigt. Damit soll der Busterminal auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden, hygienische und sicherheitstechnische Defizite beseitigt sowie Maßnahmen zur Barrierefreiheit getroffen werden. Außerdem soll durch einen Umbau die Betriebsabwicklung verbessert und damit die Kapazität erhöht werden.

Die Kosten werden geteilt

Insgesamt soll die Sanierung 6,85 Millionen Euro kosten. Maximal 1,7 Millionen Euro bezahlt die Stadt Linz - in zehn Jahresraten ab 2026. Weitere Kosten betreffen Erhaltung und Betrieb des Busterminals (Reinigung, Winterdienst, Betriebskosten ...) sowie für den Umbau und die Modernisierung der Bike&Ride-Anlage des Busterminals - dazu gibt es eine Vereinbarung zwischen Stadt Linz und  der landeseigenen "Schiene Oberösterreich".  Wurden die laufenden Erhaltungsarbeiten für den Busterminal bisher von der Stadt Linz wahrgenommen, sollen diese Leistungen künftig von der "Schiene Oberösterreich" erbracht werden, heißt es in einer Aussendung der Stadt Linz - mit einem jährlichen Kostenbeitrag der Stadt von 360.500 Euro.

Ein Jahr Verspätung

Eigentlich hätte der Busterminal schon heuer generalsaniert und neu konzipiert werden sollen - wie im Vorjahr in einer Landtagssitzung beschlossen war. Eine fehlende Finanzierungsvereinbarung stand dem jedoch im Weg. Sanierungsbeginn ist nun für kommendes Jahr geplant,  die Fertigstellung für Spätherbst 2025 - zumindest aber 2026.

mehr aus Linz

Brände in Linzer Kunstuni: Kabelfehler als Ursache

Neuer Rektor für die Katholische Privat-Uni in Linz

Pflasterspektakel: Linzer Innenstadt wird heute zur Bühne für Straßenkunst

Stadt Linz warnt vor fehlenden Schulplätzen im Herbst

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

17  Kommentare
17  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
laskpedro (3.591 Kommentare)
am 21.06.2024 09:06

ein einziger slum wie der ganze bahnhofsvorplatz

lädt ...
melden
CedricEroll (11.841 Kommentare)
am 21.06.2024 14:22

Perfekt für Anhänger von Kleinstadt-Vereinen.

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.531 Kommentare)
am 22.06.2024 09:37

L_nz is too small for me...

lädt ...
melden
11a (158 Kommentare)
am 20.06.2024 20:11

50 Cent hat nicht jeder zum pi....und sch....
Ganz a realitätsnaher Kommentar vom Neuj.... könne fast vom Ced....kommen... BrauAG Dosenbier kaufen/saufen/liegen lassen ist aber kein Problem...

lädt ...
melden
Natscho (5.100 Kommentare)
am 20.06.2024 20:30

Nein, eben nicht.
Obdachlose haben diese nicht, und als Alkoholabhängiger würde ich wrsl auch das Bier priorisieren

Damit kann man sich als Statt arrangieren und Klos aufstellen, oder man geht wie du mit Scheuklappen durchs Leben

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.531 Kommentare)
am 20.06.2024 15:23

Erneuern bringt nur was, wenn man bestehende Problemzonen anpackt.
Wartehütten sind aktuell nicht nutzbar, weil sie - samt viel Unrat (das laut SaL nicht ohne Beisein der "Eigentümer" entfernt werden darf) "bewohnt" werden.

Es gibt Projekte wie DüK (Dach über Kopf), damit Wartebereiche wieder für die eigentliche Zielgruppe der Busreisenden frei werden würden.

Genauso ist es mit der Radgarage, die mangels leistbarer Toilette (50 ct hat nicht jeder!) versaut werden.

lädt ...
melden
Natscho (5.100 Kommentare)
am 20.06.2024 14:57

Auch die Radgarage ist ein Graus.
Meinem Stiefvater wurde dort schon 2x der Sattel gestohlen und regelmäßig scheißt und uriniert dort jemand rein.

Zu meiner HTL-Zeit waren dort nur ein paar Punks, und die waren harmlos und haben niemanden gestört.
Mittlerweile haben wir dort Zustände wie in LA

lädt ...
melden
schreiberin (232 Kommentare)
am 20.06.2024 12:41

Spät, aber doch. Es gibt wohl weltweit kaum einen Busterminal, der finsterer, dreckiger, stinkender und ungastlicher als der Linzer ist. MieseLeistung von Stadt und Land, es überhaupt soweit kommen zu lassen...

lädt ...
melden
CedricEroll (11.841 Kommentare)
am 20.06.2024 12:54

Es gibt wohl weltweit niemanden, der so realitäts- und maßlos übertreibt wie Sie.

lädt ...
melden
human995 (342 Kommentare)
am 20.06.2024 14:28

Die Einschätzung ist on point. Der Busbahnhof ist eine einzige Zumutung, eine andere Einschätzung kann nur von wem kommen der den Busbahnhof nur vom vorbeifahren kennt. Selbst untertags fühlt man sich dort unwohl. Und das sogar als Mann.

Aber ich weiß ja eh, im Rathaus fährt man nicht Bus...

lädt ...
melden
schreiberin (232 Kommentare)
am 20.06.2024 16:53

Noch nie dortgewesen, was? Raus aus dem Rathaus und rein in die Tristesse!

lädt ...
melden
CedricEroll (11.841 Kommentare)
am 21.06.2024 08:39

Noch nie weltweit in Busterminals gewesen, was? Raus aus der Radikalenbubble und rein in die Realität.

lädt ...
melden
Floh1982 (2.399 Kommentare)
am 21.06.2024 09:47

Ausgerechnet der Luger-Pitbull, der sich durch seine Hardcorezensur auf den sozialen Medien der SPÖ-Linz eine bequeme Heile-Welt-Blase geschaffen hat, bezeichnet andere als "radikal", bloß weil sie auf Missstände aufmerksam machen. Danke dass Sie uns täglich zeigen, wie abgehoben, weltfremd und arrogant die Bürgermeisterpartei geworden ist!

lädt ...
melden
CedricEroll (11.841 Kommentare)
am 21.06.2024 14:26

Abgehoben? Weltfremd? Arrogant? Da kann der Verkehrsplaner aus Wien, der an sich selbst gescheitert ist, weil er zwanghaft täglich und österreichweit alle Verkehrsbetriebe und -verantwortlichen beschimpft und terrorisiert, ja perfekt mitreden.

lädt ...
melden
MThommy (892 Kommentare)
am 20.06.2024 11:43

Ich bin kein Planer, werde dafür aber auch nicht bezahlt, doch manches hätte man bei der Planung des Terminals erwarten können. Der Terminal ist auch tagsüber sehr dunkel, wirkte schon immer wenig einladend, ist bei schlechtem Wetter zugig, ... Und wer erinnert sich noch an das anfängliche Verkehrschoas, als die Zufahrt zum Bahnhof noch keine Einbahn war? Was machen diese Planer eigentlich beruflich?

lädt ...
melden
human995 (342 Kommentare)
am 20.06.2024 14:29

Die Autos sollten generell nicht durchs Terminal fahren.

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.531 Kommentare)
am 20.06.2024 15:26

Den Planungsfehler der fehlenden Abfahrt vom Bahnhofsvorplatz wird man nicht mehr los.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen