Lade Inhalte...

Linz

Lebensraum Au in und um Linz: Viel unberührter als angenommen

Von Reinhold Gruber  30. Oktober 2020 00:04 Uhr

Lebensraum Au in und um Linz: Viel unberührter als angenommen
Authentisches Fotodokument eines Wildschweins in der Au.

LINZ. Linzer Naturfotograf Rupert Kogler will die Augen für die Schätze vor der eigenen Haustür öffnen.

Wer dem Ursprünglichen in der Natur auf der Spur ist, macht sich normalerweise nicht mitten in der Stadt auf die Suche danach. Dabei gäbe es hier so viel zu entdecken. Rupert Kogler weiß das.

Der vielfach preisgekrönte Linzer Fotograf streift seit Jahren durch die Augebiete in und um Linz, weil er die "natürliche Nähe" sucht. Wertvolle naturnahe Biotope und Ökosysteme sind hier zu entdecken, inmitten eines intensiv genutzten und dicht besiedelten Gebietes.

Seine Streifzüge dienen nicht nur dem Selbstzweck. Wiewohl er stets auf der Suche nach Ruhe ist und deshalb gerne schon zu jenen Tageszeiten unterwegs ist, wo andere noch im Bett liegen. Dabei ist er aber nicht allein, weil das Leben in der Natur schon früh erwacht.

Mit seinen Fotografien dokumentiert er die Unberührtheit der Natur wie auch die Faszination der Tier- und Pflanzenwelt. Sein Bild eines im Wasser stehenden Wildschweins führt dem Betrachter vor Augen, dass man nicht Universum-Folgen aus aller Welt im Fernsehen bestaunen muss, um Ursprünglichkeit zu erleben, sondern dies auch in den Augebieten nahe der Landeshauptstadt möglich ist. Kogler geht es aber nicht nur darum, schöne Fotos zu machen, die aus seinem unmittelbaren Lebensumfeld stammen. Er will damit auch den Menschen die Augen dafür öffnen, dass diese Aulandschaften nicht zerstört werden dürfen. "Die oftmals verborgenen Kleinode weitgehend unbeeinflusster Natur müssen erhalten werden", sagt der Naturliebhaber. Das sei seine Herausforderung, die auch die breite Unterstützung und vor allem die Akzeptanz der Bevölkerung braucht. Denn der Schutz von Ökosystemen, wie man sie in den Linzer Auen findet, könne nur über die Wertschätzung der Menschen dafür funktionieren.

Mit seinem Kalender "Natürliche Nähe" mit zwölf beeindruckenden, authentischen und somit ehrlichen Fotodokumenten aus den Auen rund um Linz will Kogler die Schönheit wie auch die Bedeutung intakter Natur vermitteln. "Es geht um den Respekt, den sich die Natur verdient."

Mit dem Kauf des Kalenders von Kogler wird die Arbeit der Stadtgruppe Linz des Naturschutzbundes unterstützt. Jeweils drei Euro pro verkauftem Exemplar werden an die Linzer Naturschutzbund-Gruppe überwiesen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Reinhold Gruber

Lokalredakteur Linz

Reinhold Gruber
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less