Lade Inhalte...

Linz

Klappmesser-Angriff am Hauptbahnhof: 20-Jährige wollte "Schulden eintreiben"

Von nachrichten.at   25. Februar 2021 07:33 Uhr

Gähnende Leere
Die Haltestelle Linz Hauptbahnhof

LINZ. Weil ein Linzer am Mittwoch nicht die von einer 20-Jährigen geforderten 50 Euro herausgab, bedrohte diese ihn mit einem Klappmesser.

Ein 42-jähriger Linzer wurde gegen 11.15 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof Richtung stadteinwärts von einer jungen Frau angesprochen. Sie forderte von ihm 50 Euro. Das Geld wollte der Mann jedoch nicht herausgeben. Daraufhin zückte die Frau ein Klappmesser und hielt es dem 42-Jährigen an die Brust. Er wich aus und wurde dabei mit dem Messer an der Hand verletzt. Eine eingeleitete Fahndung war erfolgreich, die Verdächtige wurde beim sogenannten Kärntnerauge festgenommen. In ihrem Rucksack wurde die Tatwaffe gefunden. Die 20-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land gab an, dass sie lediglich eine Glasscherbe in der Hand gehalten hatte und Schulden einfordern wollte. Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz wurde sie in die Justizanstalt Linz gebracht.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

23  Kommentare expand_more 23  Kommentare expand_less