Lade Inhalte...

Linz

Kein Urfahranermarkt, kein Maibaum-Aufstellen

Von nachrichten.at/rgr   23. März 2020 15:49 Uhr

Urfahranermarkt 2019
Der Urfahraner Frühjahrsmarkt wird heuer ab 1. Mai nicht stattfinden.

LINZ. Die Corona-Krise verhindert heuer nicht nur das Maibaum-Aufstellen am Hauptplatz von Linz. Auch der Urfahraner Frühjahrsmarkt wird ab 1. Mai nicht stattfinden.

Was zu erwarten war, wird jetzt auch eintreten. Der von 1. bis 10. Mai geplante Urfahraner Frühjahrsmarkt wird nicht stattfinden. Marktreferent Vizebürgermeister Bernhard Baier (VP) lässt diesen Schritt gerade von Juristen vorbereiten. Die Beschicker werden infomiert, dass der Stadtsenat diese oder nächste Woche durch eine Änderung der Marktordnung die Absage des Frühjahrsmarktes beschließen wird. 

Mit der Verlängerung der derzeit geltenden Maßnahmen bis 13. April durch die Bundesregierung war klar, dass sich im Frühjahr kein Jahrmarkttrubel am Donauufer in Urfahr ausgehen wird. Denn die Aufbauarbeiten für den Anfang Mai geplanten Markt hätten am 9. April beginnen sollen. Dazu komme noch etwas anderes. „Auch wenn heute niemand sagen kann, was nach dem 13. April ist, so ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass große Veranstaltungen auch Anfang Mai noch verboten bleiben“, sagt Baier. Somit sei die Absage die einzig logische Konsequenz. 

Gleiches gilt für eine andere Veranstaltung mit viel Tradition. Bis zum 1. Mai dauert es zwar noch ein bisschen, für Bürgermeister Klaus Luger (SP) ist aber jetzt schon klar, dass das Brauchtum des Maibaum-Aufstellens entfallen und somit kein Baum den Hauptplatz schmücken wird: „Festveranstaltungen am Hauptplatz, die Einsatzkräfte und Verwaltung zusätzlich zur ihren wichtigen Aufgaben in der Corona-Krise binden, müssen dieses Jahr leider hintenanstehen.“ Denn die derzeitige Situation fordere das vollste Engagement von Städten und Gemeinden, so Luger weiter. Mit dem Ziel, die Ausbreitung das Virus einzudämmen und die Bevölkerung bestmöglich zu schützen. 

Die Entscheidung sei in Absprache mit dem Verband der Heimat- und Trachtenvereine Linz und Umgebung gefallen: „Ihnen gilt mein Dank für die geleisteten Vorbereitungsarbeiten, ebenso wie der Gemeinde Altenberg bei Linz, die den Maibaum dieses Jahr gespendet hätte.“ Der Meinung, dass an der Absage, kein Weg vorbeiführe, ist auch Günther Kreutler, Obmann der Heimat- und Trachtenvereine: „Gesundheit geht vor, wir tragen diese Maßnahmen mit. Wir werden jedoch im nächsten Jahr eine ganz besondere Maibaumübergabe veranstalten, das versprechen wir ‚Trachtler‘ schon heute!“

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

27  Kommentare expand_more 27  Kommentare expand_less