Lade Inhalte...

Linz

Junger Russe schlug Fahrkarten-Kontrolleur blutig

Von nachrichten.at   28. Juni 2022 14:23 Uhr

Mehr als 90 Prozent wollen die zweite Schienenachse
Der gewalttätige Teenager wurde mehrfach angezeigt.

LINZ. Weil er in der Straßenbahn keine Fahrkarte hatte und sich nicht ausweisen wollte, schlug Dienstagfrüh ein junger Russe zu. Er verletzte einen Fahrkartenkontrolleur und bedrohte einen zweiten.

Gegen 8 Uhr gingen zwei Fahrkartenkontrolleure in der Straßenbahn in Linz ihrer Arbeit nach. Dabei wurde auch ein 16-jähriger Russe einer Kontrolle unterzogen. Dieser weigerte sich jedoch seinen Fahrausweis auszuhändigen. Die einschreitenden Organe verließen daher mit dem Teenager die Straßenbahn bei der nächsten Haltestelle. In einem unbeobachteten Moment verpasste der 16-Jährige dem 59-jährigen Kontrolleur einen Faustschlag gegen dessen Unterlippe, sodass diese sofort aufplatzte und stark zu bluten begann. Des Weiteren bedrohte der 16-Jährige den zweiten Kontrolleur (53) gefährlich. Der 59-Jährige wurde nach der Erstversorgung in das Krankenhaus gebracht. Der 16-Jährige wird nun mehrfach an die Staatsanwaltschaft angezeigt.

0  Kommentare 0  Kommentare