Lade Inhalte...

Hitzige Debatte um Corona-Teststation

Von Julia Popovsky   19.Februar 2021

Die Forderung nach einer Corona-Teststation des Landes in Traun ist nicht neu: Mit einer gemeinsamen Resolution wollte der Trauner Gemeinderat die Forderung noch einmal unterstreichen.

Einstimmigkeit gab es zum Schluss auch, allerdings nicht ohne vorherige Sitzungsunterbrechung und Diskussionen. Denn ein Zusatzantrag der ÖVP stieß den anderen Fraktionen sauer auf. Inhalt war nämlich die Forderung nach Einrichtung einer autonomen Teststraße durch die Stadt selbst, sofern es vom Land kein grünes Licht gibt. Der Vorschlag stieß auf wenig Gegenliebe. Kritik kommt etwa vom SP-Fraktionsvorsitzenden Peter Klimczyk, der von einem unüberlegten Einfall spricht. Weder die Kosten- noch die Personal- und Haftungsfragen bei einer solchen autonomen Teststraße seien geklärt: "Es scheint, als möchte die ÖVP von der Verantwortung des Landes ablenken."

Ganz anders sieht das VP-Fraktionsobmann Norbert Gündisch, der sich für den Fall, dass keine Teststraße des Landes kommt, rüsten will: "Wir wollten einfach etwas für die Bürger auf die Beine stellen, in anderen Gemeinden gibt es das auch." Aufgrund des starken Gegenwindes habe man den Zusatzantrag aber letztlich "schweren Herzens" zurückgezogen.

copyright  2021
24. Oktober 2021