Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Gutes Klima für den Klimaschutz in Linz

Von nachrichten.at/rgr, 05. März 2020, 11:45 Uhr
Ein Zeichen der Klimastrategie in Linz: Das Neue Rathaus soll schrittweise begrünt werden Bild: Weihbold

LINZ. Dass in Linz politische Einigkeit herrscht, ist eher ein Ausnahmezustand. Zumindest beim Klimaschutz ziehen aber alle Regierungsparteien in der Stadt an einem Strang. Im heutigen Klima-Stadtsenat wurden die ersten konkreten Weichen gestellt.

In der Sondersitzung wurden 13 Anträge diskutiert. Die wichtigsten Beschlüsse von SPÖ, FPÖ, ÖVP und Grüne: Der mit einer Million Euro dotierte Klimafonds sowie der Klimabeirat sind auf Schiene.

Bis Ende März sollen die organisatorischen Rahmenbedingungen für die künftige Linzer Klimastrategie festgelegt werden, um vom Diskutieren zum Handeln zu kommen. Im Laufen sind derzeit die Auswahlverfahren für den Stadtklimatologen sowie den Klimakoordinator. 

Noch heuer sollen die ersten Maßnahmen zur Reduktion von Schadenstoffen und der Klimaerwärmung gesetzt werden, so Bürgermeister Klaus Luger (SP). Notwendige Voraussetzung dafür ist aber der Klimabeirat, der aus unabhängigen Fachexperten bestehen soll und der Stadtpolitik beratend zur Seite stehen soll. Dieser Beirat bewertet jene Projekte, die unter anderem aus dem Klimafonds finanziert werden sollen.

Einstimmig hat sich der Linzer Stadtsenat heute zu den Projekten Dachbegrünung und Elektromobilität bekannt. Das Dach des Neuen Rathauses soll schrittweise begrünt, der städtische Fuhrpark schrittweise auf E-Fahrzeuge umgestellt werden. Mit Ausnahme der ÖVP hat man sich auch mehrheitlich für ein oberösterreichweites Baumschutzgesetz ausgesprochen.

Umweltstadträtin Eva Schobesberger (Grüne) freute sich, dass „viele unserer Vorschläge“ in den gesamten Klimamaßnahmen beschlossen worden sind. Nun gehe es darum, die Vorhaben mit Leben zu erfüllen.

mehr aus Linz

Pflasterspektakel: Linzer Innenstadt wird heute zur Bühne für Straßenkunst

Warum das "Vanilli" doch kein Hotel wird

Seit 50 Jahren Gärtner auf den Linzer Märkten

Mc Donald's: Wie's mit der Filiale in Linz-Dornach weitergeht

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
( Kommentare)
am 05.03.2020 16:14

Brav über den Klimaschutz diskutieren, aber den Grüngürtel beschneiden.
Ich mag Ironie

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.533 Kommentare)
am 05.03.2020 11:56

Stadt Linz beschließt - ohne VP - ein landesweites Baumschutzgesetz. Aha, wie soll das gehen.

Aber schön, dass die Tintenburg begrünt wird - das hätte eigentlich ja schon für die von Stelzer wegen Terminausdünnung entfallenen Landesgartenschau Wilhering-Linz passieren sollen...

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen