Lade Inhalte...

Linz

Graz hat zehnmal mehr Geld für Radler

31. Juli 2020 00:04 Uhr

Graz hat zehnmal mehr Geld für Radler
Gefährlich ist es für Radfahrer und Fußgeher auf der Nibelungenbrücke in Linz.

LINZ. Linz hat nur eine Million Euro im heurigen Jahr – Graz und das Land Steiermark investieren in den kommenden zehn Jahren 100 Millionen Euro in den Ausbau der Grazer Radwege.

  • Lesedauer < 1 Min
"In Graz müsste man sein", könnten Radfahrer in Abwandlung eines Linz-Spruchs des Kabarettisten und Schauspielers Helmut Qualtinger (1928-1986) feststellen. Denn schon jetzt legen die Grazer laut Angaben der Stadtverwaltung 20 Prozent ihrer Wege in der Stadt mit dem Rad zurück. In Linz beträgt der Radfahreranteil laut Klimastrategie des Bundes aus dem Jahr 2018 sieben Prozent.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper