Lade Inhalte...

Linz

Feuerwehrauto schleppte Straßenbahn ab

Von nachrichten.at   18. Januar 2022 18:30 Uhr

Dieses ungewöhnliche Gespann war heute auf der Landstraße unterwegs. 

LINZ. Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste die Feuerwehr heute in Linz ausrücken - sie musste eine wegen einem Oberleitungsschaden liegengebliebene Straßenbahn abschleppen.

Beim Volksgarten gab es heute etwas nicht Alltägliches zu sehen. Nach einem Oberleitungsschaden steckten dort am Nachmittag zwei Straßenbahnen fest, die Feuerwehr musste zu ihrer „Rettung“ ausrücken. Eine der Straßenbahnen musste schließlich mit dem Feuerwehrauto abgeschleppt werden, schildert ein OÖN-Leser. Der Anblick verkürzte so manchem Passanten, die durch den Vorfall entstandene Wartezeit. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Mittlerweile ist der Schaden repariert, die Straßenbahnen sind seit circa 16.15 Uhr wieder wie gewohnt unterwegs. 

Ursache für den Vorfall gegen 14.20 Uhr war, wie die Linz-AG auf OÖN-Anfrage bekanntgab, die Beschädigung eines Bügels, sprich Stromabnehmers, im Bereich Goethekreuzung. In weiterer Folge kam es zu einem Oberleitungsschaden. 

Rüstwagen und Oberleitungstrupp seien zügig vor Ort gewesen, heißt es weiter. Die erste Bahn wurde (wie auf dem Video zu sehen) abgeschleppt, die zweite beteiligte Straßenbahn wurde mit der Folgebahn dahinter - ebenfalls in Richtung Sonnensteinstraße - weggeschoben.  Von dort aus wurden die beiden beschädigten Bahnen zur Remise Kleinmünchen gebracht. 

Ein Video zeigt den Weg des ungewöhnlichen Duos durch die Innenstadt:

2  Kommentare 2  Kommentare