Lade Inhalte...

Linz

Einigung: Lutz baut doch an der Donaulände

19. September 2019 11:32 Uhr

Der Standort an der Donaulände bleibt, das Projekt des Möbelhauses wird aber überarbeitet

LINZ. Donnerstag am frühen Vormittag wurde bei einem Treffen im Büro des Linzer Bürgermeisters Klaus Luger (SP) die Einigung erzielt: Das Möbelhaus XXXLutz wird doch von der Goethestraße an die Donaulände übersiedeln und dort einen Neubau hochziehen. 

  • Lesedauer < 1 Min
Es war ein frühes Treffen. Bereits um 6.45 Uhr versammelten sich am Donnerstag  im Büro des Stadtchefs XXXLutz-Miteigentümer Andreas Seifert, RLB-Generaldirektor Heinrich Schaller, der für Planung zuständige Vizebürgermeister Markus Hein (FP) und Klaus Luger, um eine Lösung in der heiklen Causa zu suchen.  Wie berichtet, war XXXLutz von den ursprünglichen Plänen, an der Donaulände ein neues Möbelhaus zu bauen, abgegangen. Statt dessen wollte man am derzeitigen Standort an der
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper