Lade Inhalte...

Linz

Eine Odyssee durch den Wald und die Welt der digitalen Möglichkeiten

05. Juli 2021 05:22 Uhr

Eine Odyssee durch den Wald und die Welt der digitalen Möglichkeiten
Viel Freude bei der Abschlussveranstaltung, bei der coronabedingt lange nicht feststand, ob es sie geben würde.

LINZ. Meisterklasse für Kommunikationsdesign der HTL Goethestraße zeigt ihr kreatives Können.

Ein Müllwürfel, größer als ein Erwachsener. Eine App, die Schritte zählt, für die Bäume gepflanzt werden. Ein Video, das zeigt, was in der Natur alles zu finden ist, was dort eigentlich nicht hingehört. Die Vielfalt dessen, was entstehen kann, wenn der Wald auf die digitale Welt mit all ihren Möglichkeiten trifft, zeigt die Meisterklasse für Kommunikationsdesign der HTL 1 Bau und Design in der Goethestraße eindrucksvoll vor. Und zwar nicht nur im diesjährigen Katalog, sondern auch im Video "Odyssee Extended Cut". Das gibt Einblick in ausgewählte Arbeiten der 29 Absolventen der Meisterschule und deren kreatives Schaffen im vergangenen Schuljahr.

"Schräges ausprobieren"

Das stand mit dem vorgegebenen Überthema "Wald" ganz im Zeichen von Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit. Umgesetzt wurden unterschiedliche Projekte, zum Teil mit bestehenden Unternehmen und Organisationen.

Exemplarisch ist hier die Entwicklung eines Corporate Designs, sprich eines einheitlichen Erscheinungsbilds, für landwirtschaftliche Produkte zu nennen. Oder das Nextcomic-Festival, bei dem 19 Comics der Schüler, darunter auch einer von Marlene Gahleitner, ausgestellt wurden.

Dass der Wald und das Digitale auf den ersten Blick gar nicht so gut zusammenzupassen scheinen, war eine große Inspiration, erzählt die 19-Jährige. Besonders geschätzt habe sie an der Zeit in der Meisterklasse neben dem tollen Zusammenhalt, dass es auch die Möglichkeit gab, etwas "Schräges und Individuelles" auszuprobieren. Und bringt als Beispiel eine fiktive Kondommarke, die sie mit ihrer Kollegin Sara Atsch entwickelt hat. An deren Anfang stand die Frage, "wie so ein Einmal- und Wegwerfprodukt nachhaltig sein kann". Die Antwort? Indem nicht nur die Kondome selbst aus biologisch abbaubaren Materialien produziert werden, sondern auch deren Verpackung.

Der Blick von Gahleitner auf den Wald hat sich über das Schuljahr verändert, die Ruhe dort genießt sie nun noch mehr, wie sie sagt. Die Freude darüber, dass mit den Corona-Lockerungen nun doch eine Abschlussveranstaltung und damit eine Videopräsentation möglich war, war bei den Absolventen jedenfalls groß. Denn mit dem Abend, "an dem alles super funktioniert hat", fand die Odyssee der Meisterklasse doch noch ihren krönenden Abschluss.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less