Lade Inhalte...

Linz

Ein Gemeinderat im Zeichen von Teuerungen

Von OÖN   01. Juli 2022 00:04 Uhr

LINZ. Die gestiegenen Kosten für den A7-Halbanschluss Linz-Auhof beschäftigten gestern die Linzer Mandatare in ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause.

Wie berichtet, wird das Asfinag-Projekt statt 19,5 nun 32 Millionen Euro (inklusive Umsatzsteuer) kosten. Dadurch erhöht sich der Zuschuss der Stadt um 3,5 Millionen auf mehr als zehn Millionen Euro.

Bis der höhere Zuschuss – Kritik daran kam vorab u. a. von den Grünen – gestern aber wirklich zur Abstimmung kam, dauerte es. Allein die Anfragebeantwortungen gingen bis weit nach 16 Uhr. Und dann stand die Aktuelle Stunde auf dem Programm, die auf Initiative der KPÖ zurückging. Das Thema waren auch hier Teuerungen, im Fokus standen dabei die Auswirkungen der allgemeinen Teuerungswelle auf die Bevölkerung. Für den A7-Halbanschluss-Beschluss gab es mit den Stimmen von SPÖ, ÖVP, FPÖ und Neos schließlich eine Mehrheit. Die Radlobby OÖ pocht indes darauf, dass bei der Umsetzung des A7-Halbanschluss-Projektes nicht auf die Bedürfnisse der Radfahrer und Fußgänger vergessen werden dürfe.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

0  Kommentare 0  Kommentare