Lade Inhalte...

Linz

Donaulände: "Ein Platzverbot wäre überzogen"

Von Anneliese Edlinger  15. Juni 2021 00:04 Uhr

LINZ. Der Großteil der feiernden Jugendlichen im Donaupark mache keine Probleme, sagt die Polizei. Kontrolliert wird laufend.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Wird die Linzer Donaulände spätnachts zur Feierzone, wo es derartig zugeht, dass Besucher um ihre Sicherheit fürchten müssen? Keineswegs – darin sind sich Stadtpolitiker und Polizeichef Karl Pogutter einig. Die Probleme im Donaupark seien bei weitem nicht so groß wie in Wien. Dort waren am ersten Juni-Wochenende feiernde Jugendliche auf die Polizei losgegangen und hatten einige Beamte verletzt, nachdem spätnachts am Karlsplatz ein Platzverbot ausgesprochen worden war.